Meine Kindheit – Der Anfang vom Ende

Da sitze ich also nun bei Herrn R. und weiß nicht so recht wo ich beginnen soll…

Abgesehen von meiner akuten Situation in der ich mich gerade befinde, auf diese werde ich noch weiter eingehen, beginne ich ihn aus meiner Vergangenheit zu erzählen…

… Das erste woran ich mich als Kind erinnern kann sind ein paar wenig schöne Erinnerungen.

Geboren, natürlich erinnere ich mich nicht an meine Geburt, bin ich in Schweinfurt. Ich weiß das ich um 20:45 das Licht der Welt erblickt habe. Ich wollte wohl Fußball schauen, ist heute ja eine ganz beliebte Anstoßzeit. Aber ich merke wie ich schon wieder vom eigentlichen Thema ablenken will also dann mal wieder back to Topic.

Ich fange mal mit ein paar schönen Erinnerungen an um meine Leser nicht gleich zu verschrecken und um ein positives und heiles Anfangsbild zu erschaffen das ich dann später auf brutale Weiße wieder einreißen werde, nur als kleine Vorwarnung!

Ich erinnere mich daran das ich zu der Musik von „Gute Zeiten Schlechte Zeiten“ immer eingeschlafen bin, was für ein Sinnbild meines Lebens.

Ich habe jeden Tag mindestens einmal den Film König der Löwen gesehen, wenn ich nicht durfte? Fragt lieber nicht! Einmal wollte ich diesen Film in meinem Zimmer nachspielen also bin ich wie der Löwe im Film auf den Schrank (Baum) geklettert, weil ich mir vorstellte unter mir rennt gerade eine Herde Hyänen durch das Tal.

Dummerweiße war der Schrank nirgends befestigt also stürzte ich, mit Schrank zu Boden. Muss ein Höllenlärm gewesen sein zumindest war es so laut das meine Eltern hoch ins Zimmer kamen und mich fragten was ich denn gemacht hätte. Ich hab nur trocken geantwortert das ich König der Löwen gespielt hätte, die Hyänen aber schneller gewesen seien.

So genug von positiven Erinnerungen, ja es gibt noch ein paar, Jedoch überwiegen leider die negativen Erinnerungen an meine Kindheit.

Ich habe auch eine Schwester die 3 Jahre jünger als ich ist. Wir hatten oder haben nicht das beste Verhältnis, dies stört mich jedoch auch nicht weiter, Leben und Leben lassen!

Als ich nun also 5 Jahre alt war trennten sich meine Eltern, meine Schwester war 3. So nun beginnt also die tragische Lebensgeschichte, oder wie ich es nenne den Anfang vom Ende…

Mein Vater hatte sich selbstständig gemacht, hätte ich zu diesem Zeitpunkt gewusst was das später einmal für mich bedeutet wäre ich am liebsten ganz weit weg gerannt, oder hätte die Geschichte meines Lebens so verändert das ich erst gar nicht zu diesem Punkt kommen würde. Aber wie ihr merkt schiebe ich gerne Sachen auf und werde auf diesen Punkt später eingehen.

Das Hauptproblem meiner Kindheit war das hin und her geschiebe zwischen den beiden Elternteilen und die finanzielle Belastung meiner Mutter. Mein Vater war nicht gerade ein Held wenn es darum ging Unterhalt oder sonstiges zu zahlen, also ging meine Mutter arbeiten und ich war nach der Schule allein mit meiner Schwester zu Hause und musste neben all dem Blödsinn den man als Kind treibt den Haushalt mehr oder weniger schmeißen.

Netterweiße hatte meine Mutter auch teilweise das Wohnzimmer zugeschlossen das wir nicht den ganzen Tag vor dem Tv kleben und uns „sinnvoll“ beschäftigen. Dies ging jedoch nicht immer ganz so gut aus.

Das Problem meiner Kindheit war also fehlende Emphatie, fehlende Liebe, fehlender Zusammenhalt und so weiter… Diese Liste ließe sich endlos mit seelischen Grausamkeiten vorführen. Wahrscheinlich denkt ihr jetzt was hat der Typ den für ein Problem, ist doch alles halb so schlimm es gibt andere die haben es viel schlimmer erwischt als er. Dies ist mir auch vollkommen bewusst nur empfindet man angesichts seinen Umständen andere Sachen als schlimm!

Diese fehlenden Dinge haben sich halt eingeprägt und mir heute mein Leben erschwert ich kann mit Emotionen nicht umgehen und weiß oft nicht wie ich Dinge einzuordnen habe. Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr.

Danke für diese tolle Erziehung oder sollte ich sagen der Beginn meiner Störung?!

 

See YoU SooN!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s